Neue Dienstpläne 2016

Ab sofort können sie hier wieder unsere Dienstpläne für das Jahr 2016 einsehen.

Dienstpläne

Ihre Feuerwehr Edingen-Neckarhausen wünscht ein frohes Neues Jahr und freut sich über jeden Interessierten an unseren Übungsabenden!

Mit Sicherheit ins neue Jahr

Wenn an Silvester das neue Jahr begrüßt wird, kommt es erfahrungsgemäß zu zahlreichen Zwischenfällen auf Silvesterfeiern. Damit der Jahreswechseln in der Gemeinde sicher abläuft, hat die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen einige Ratschläge zur Sicherheit zusammengestellt.

Feuerwerk verantwortungsvoll nutzen

Allgemein rät sie zu vorausschauendem und umsichtigem Verhalten. Besonders gefährlich ist die Kombination von Alkohol, Feuerwerkskörpern und Unachtsamkeit. So sollte nur geprüftes und intaktes Feuerwerk gezündet werden. Wer alkoholisiert Feuerwerk zündet, bringt dabei sich und andere in Gefahr. Zudem kommt es immer wieder zu Bränden, wenn Feuerwerk in engen Räumlichkeiten oder in der Nähe brennbarer Gegenstände gezündet wird. Mit Feuerwerkskörpern darf auf gar keinen Fall auf Gegenstände oder gar Personen gezielt werden.

Tipps für Gastgeber

Wer eine größere Feier plant, sollte auf entsprechenden Platz und freie Fluchtwege achten. Dekorationsartikel sollten aus schwer entflammbaren Material bestehen. Eine Gefahr geht beispielsweise auch von Heizstrahlern aus.

Feuerwehr ist einsatzbereit

Kommt es doch zu einem Zwischenfall, kann über den Notruf 112 die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert werden. „Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen ist auch zum Jahreswechsel einsatzbereit. Unsere Mitglieder feiern allerdings lieber mit ihren Familien und Freunden ins neue Jahr als im Einsatz“, sagt Kommandant Stephan Zimmer. Er bittet daher um erhöhte Aufmerksamkeit in der Silvesternacht.

Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern einen sicheren Start ins neue Jahr!

Hitze-Tipps der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen

Hoch „Annelie“ lässt in diesen Tagen ganz Deutschland schwitzen und verspricht neue Hitze-Rekorde. Damit Sie den Sommer gefahrlos genießen können, hat die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen einige Sicherheitshinweise zusammengestellt.

Erhöhte Waldbrandgefahr

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Rhein-Neckar-Region den Waldbrand-Gefahrenindex und den Grasland-Feuerindex auf mindestens Stufe 4 von 5 („hohe Gefahr“) eingestuft. Trockene Pflanzen können sich schnell entzünden. Das Entzünden von Feuern in freier Natur ist daher äußerst gefährlich und untersagt. Auch beim Grillen in scheinbar sicheren Grills besteht die Gefahr des Funkenfluges. Weitere Feuergefahren drohen durch weggeworfene Zigarettenkippen oder Glasflaschen, deren Böden das Sonnenlicht bündeln können – abgesehen davon verschmutzen sie die Umwelt.

Hitze: Vor allem Kinder und Senioren gefährdet

Die Temperaturen machen auch dem Menschen zu schaffen. Achten Sie daher auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Vor allem Kinder und Senioren laufen Gefahr, zu wenig zu trinken. Ein Flüssigkeitsmangel (Exsikkose) kann sich in Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schläfrigkeit oder Verwirrtheit äußern. Generell sollten anstrengende Arbeiten oder Sport in der Mittagshitze vermieden werden. Wenn Sie im Freien unterwegs sind, sollten Sie eine Kopfbedeckung tragen, Sonnenschutz auftragen und sich viel im Schatten aufhalten.

 

Wir wünschen Ihnen ein sonniges und sicheres Wochenende!

Ihre Feuerwehr Edingen-Neckarhausen

Wasserdampf oder Brandrauch?

Verwechslungen wie beim Einsatz vom Samstagmorgen kommen gerade im Winter häufig vor, wenn Wasserdampf ins Freie strömt, zum Beispiel aus Klimaanlagen großer Gebäude. Wasserdampf ist dabei weiß, die Wolken werden leicht vom Wind leicht verweht und es ist kein typischer Brandgeruch wahrnehmbar. Da bei Gebäudebränden die Verbrennung meistens unter Sauerstoffmangel und damit unvollständig stattfindet, ist Brandrauch durch den entstehenden Ruß dunkel bis schwarz. Durch die Thermik der heißen Luft werden die Partikel nach oben gewirbelt und es entsteht eine Rauchsäule. Oft kann man einen Brand auch schon aus großer Entfernung riechen.
Bestehen Zweifel, ob es sich um Brandrauch oder Wasserdampf handelt, sollte auf jeden Fall die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert werden.

FWEN-Jahreskalender im Druck

Es ist bereits Tradition, dass die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen einen Jahreskalender für exklusiv ihre Mitglieder veröffentlicht. Der Kalender enthält alle Übungstermine der Abteilungen Edingen und Neckarhausen sowie Termine des Gemeindejubiläums. Auf jedem Kalenderblatt befindet sich ein Bild von Aktionen und Einsätzen der Feuerwehr im vergangenen Jahr.
Der FWEN-Jahreskalender 2015 befindet sich bereits im Druck und wird voraussichtlich an der gemeinsamen Jahreshauptversammlung am 23. Januar ausgeteilt. Die Produktionskosten hat wie in den Vorjahren die Martinovic & Koch GmbH aus Edingen übernommen. Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen bedankt sich hierfür sehr herzlich!

NEU: Im Jubiläumsjahr 2015 stellen wir das jeweils aktuelle Kalenderblatt zum Monatersten hier auf unserer Internetseite zum kostenlosen Download bereit.

Hier geht es zum Kalenderblatt Januar